Rathaus Frankfurt/Oder

Projektdaten

Brandenburg, Stadt Frankfurt/Oder

öffentlicher Auftraggeber

bearbeitet seit 2017 (laufendes Projekt)

Leistungsumfang

Bauaufnahme

Zeichnerische Bestandsaufnahme in Grundrissen und Schnitten (M 1:50)

Messbilderstellung (partiell)

Bauhistorische Untersuchung

Historische Bauforschung

Befundkartierung

Raumbuch

Restauratorische Untersuchung

Fotodokumentation

Archivrecherche

Sanierungskonzept Südfassade
(Schadenskartierung, Schadenskatalog, Maßnahmeempfehlung
und Kostenschätzung)


Das Frankfurter Rathaus, mit dem heutigen Westflügel auf das 13. Jahrhundert zurückgehend, wurde im ersten Jahrzehnt des 20. Jahrhundert um einen dreiflügeligen Anbau mit Innenhof erweitert.

 

Im Auftrag der Stadt Frankfurt/Oder durchgeführte bauhistorische und restauratorische Untersuchung* des Gebäudes.

 

Tachymetrische Bestandserfassung des mittelalterlichen Westflügels in Grundrissen, Ansichten und Schnitten, Messbilderstellung ausgewählter Fassadenbereichen (Nordgiebel und Innenhof).

 

Querschnittshafte bauhistorische und restauratorische Befunduntersuchung derjenigen Bereiche, in die im Planungsprozeß eingegriffen werden wird.

 

Planungs- und baubegleitende Untersuchung.

 

Schadensanalyse, -kartierung und Maßnahmenplanung der Südfassade des Anbaus aus den 1910er Jahren.
Entwicklung eines Instandsetzungskonzepts für die Muschelkalkfassade mit figurativer Plastik und Backsteinbereichen (denkmalpflegerische Zielstellung).

 

[* Die Arbeiten werden in Zusammenarbeit mit CBB-Restaurierung durchgeführt.]